Freitag, 14. Dezember 2012

The Borgias

Heute war es wieder soweit, endlich, die zweite Staffel der Historie Serie die Borgias ist auf Kabel angelaufen. Zugegeben ich brauchte etwas um mich erst einmal wieder reinzufinden, die erste Staffel ist ja doch schon einige Zeit vorbei. Stammleser meines Blockes wissen ja inzwischen, ja ich bin Fan solcher Serien, so war das für mich wieder eine tolle Nachricht, dass es endlich weiter geht. In der zweiten Staffel gibt es zehn Folgen, heute liefen die ersten drei am Stück, drei weitere gibt es am 20. Dezember und zum Schluss am 21. Dezember gibt es gleich vier Folgen am Stück. Dann heisst es wohl wieder warten, denn die dritte Staffel kommt ja erst im Frühjahr in den USA raus. Mittelpunkt der Serie ist, wie kann es anders sein die Familie Borgia. Aussenseiter aus Spanien, kommen nach Italien und intrigieren gegen gegen die mächtigsten Familien der Renaissance, um an die Spitze zu kommen. Beginn der Saga ist das Jahr 1492, Papst Innocent VIII liegt auf dem Sterbebett,
innerhalb der Mauern des Vatikans beginnt der Kampf um das Amt des neuen Papstes. Natürlich geprägt von Lug und Trug, von Gewalt und Intrigen. Seit langer Zeit ist das Papsttum eine exklusive Domäne einer Handvoll sehr mächtiger und italienisch stämmiger Familien. Die Chancen des verheirateten Spaniers Rodrigo Borgia, Vater von vier Kindern, scheinen nur reine Spekulation. Doch die frommen Italiener unterschätzen die Ambitionen des schlauen und habgierigen Borgia gewaltig. Er will auf den Thron, um jeden Preis und er bekommt ihn! Mit Hilfe des meisterhaften Gebrauchs von Bestechung, Erpressung, Nötigung und drastischen Formen von Folter und Mord, steigt Rodrigo Borgia zur meist begehrtesten Position der westlichen Welt auf - an die Spitze der katholischen Kirche. Seine Rivalen setzen alles daran ihre politische Macht zu bündeln, um ihn zu stürzen, aber ohne Erfolg. Einmal Papst, muss er seine Frau verlassen (ein Papst hat schliesslich keine Frau...) und lebt fortan mit seiner Geliebten Giulia Farnese (gespielt von Lotte Verbeek), diese sucht bei dem Papst nach Erlösung und landet in seinem Bett. Die hinreißende Verführerin nutzt schnell ihre neuerlangte Position um Macht und Einfluss zu erlangen. Während seine Frau und Mutter seiner Kinder Vanozza dei Cattanei, sich intelligent im Hintergrund hält, aber nach wie vor ein wichtiges Mitglied der Familie bleibt, werden vor allem die Söhne kräftig in wichtige Ämter positioniert. Sohn Cesare, seiner Mutter und Schwester treu ergeben, wird gegen seinen Willen vom Vater in das Priesteramt gezwungen und steigt auf zum Kardinal. Bruder Juan bekommt die Leitung der päpstlichen Armee. Tochter Lucrezia, ein junges hübsches Mädchen wird jedoch früh an den alternden, gewalttätigen Giovanni Sforza verheiratet. Sie beginnt bald ein Verhältnis mit dem Stallburschen, bekommt von ihm ein Kind und kehrt an den päpstlichen Hof zurück. Auch nicht besser ergeht es dem jüngsten Sohn Joffre, noch nicht geschlechtsreif wird er mit Sancia von Neapel verheiratet. Keine Sünde lässt das Kirchenoberhaupt aus, um seiner Familie Macht, Einfluss und enormen Reichtum zu verschaffen.

 Brillant in der Hauptrolle des Rodrigo Borgia bzw Papst Alexander VI. ist Jeremy Irons geboren am 19. September 1948 in Cowes Isle of Wight, England. Auch die zweite Staffel ist geprägt von Macht, Kontrolle, Intrigen und Mord. Papst Alexander möchte seine Macht vertiefen, -noch- verteidigen ihn seine Kinder, doch der politische Widerstand wächst und auch die Kontrolle über seine Kinder scheint er zu verlieren. Lucrezia kämpft gegen die Korruption im Vatikan und verbündet sich mit Vanozza und Giulia, auch der Bruderkonflikt zwischen Juan und Cesare wird grösser und grösser und mehr und mehr zeigt dabei auch Cesare seine dunkle Seite. Giuliano Della Rovere ist inkognito nach Rom zurückgekehrt um seinem alten Feind, dem Papst mit einem tödlichen Anschlag auszulöschen... Man darf also auf weitere spannende Folgen gespannt sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...