Freitag, 30. August 2013

Liége

Heute begeben wir uns nach Liége oder wie der Deutsche sagt, nach Lüttich.






Die Stadt ist quasi das kulturelle Zentrum der Wallonischen Region und Hauptstadt der Provinz.

Zusammen mit seinen Vorstädten gibt es ca 600.000 Einwohner, die Stadt selbst hat ca 206.000 Einwohner.

Hier findet man auch die ziemlich bekannte Opera Royal de Wallonie, Hochschulen, eine Universität, ein Theater und andere kulturelle Einrichtungen.


Die Stadt weist eine ziemliche lange Geschichte auf, 1795 wurde Lüttich von französischen Truppen besetzt und Teil der Französischen Republik. Nach dem Sturz von Napoleon gehörte die Stadt 1815 zum Königreich der Niederlanden und wurde erst 1830 an die unabhängigen Belgier zurückgegeben.




Von 1888 bis 1892 wurde Lüttich durch den Bau eines Festungsrings mit 12 Forts geschützt.
In beiden Weltkriegen war die Stadt, schon wegen seiner Lage hart umkämpft.


Heute ist  Liége eine ziemlich multikulturelle Stadt.
Man muss die Stadt mögen oder nicht, mein persönlicher Geschmack ist es nicht. Alles wirkt ziemlich grau in grau, viel Beton, wenig Grün.






Was ich hier ganz schön finde, sind die Brücken.


Impressionen

Denkmal, Albert I.
 
Statue König Albert

Park

gesunkenes Schiff vor der Stadt

Besonders wohl fühle ich mich hier nie, eine Stadt in der ich am Abend nicht unbedingt allein unterwegs sein möchte..

                                                                         

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...